Wärmeträgeranlagen

Technisches Merkblatt


Die Wärmeträgeranlage (Ölumlaufheizung) ist für den Betreiber ein sehr vorteilhaftes Heizsystem, wenn einige wichtige Punkte beachtet werden:

DIN 4754 „Wärmeübertragungsanlagen mit organischen Wärmeträgern“

Wichtige Zitate daraus:

Für die Schweiz gilt zusätzlich die „Technische Auskunft“ 1317 VKF

Nach unseren Erfahrungen ist folgendes zu beachten:

  1. Keine Gewindeverbindungen, Buntmetalle und poröser Guss verwenden.
  2. Flanschverbindungen nach DIN 2633 mind. Nenndruck PN 16, mit Dehnschrauben 5.6 und metallverstärkten Graphitdichtungen.
  3. Die Rohrleitungsteile sind möglichst durch einwandfreies Schweissen zu verbinden.
  4. Ventile mind. PN 16, Stahl oder Sphäroguss, mit Faltenbalgabdichtung und Sicherheitsstopfbuchse.
  5. Den grösseren Dehnungen im ganzen System Rechnung tragen, dabei auf die Entlastungen von Pumpen und anderen Apparaten achten.
  6. Druckprobe der ganzen Anlage inkl. Verbrauchern mittels Druckluft 1,5 bis 2 bar (kein Wasser), sorgfältig sämtliche Verbindungen mit Lecksuchspray oder Seifenlösung auf Undichtigkeiten absuchen. Anlage auf Wasser absuchen und entfernen.
  7. Für den Maschinenhersteller gilt die gleiche Sorgfaltpflicht.
  8. Auslegung der Wärmeverbraucher mit einem Druckabfall von ca. 3 bis 5 m FLS bei einer Temperaturdifferenz von normalerweise 30K. Es ist auf genügende Durchflussgeschwindigkeit zu achten. Auf Doppelmäntel ist zu verzichten oder es sind Vorkehrungen zu treffen. Wir beraten Maschinenhersteller gerne.
  9. Dem eingesetzten Mineralöl, synthetischem Wärmeträger und den Anforderungen ist bei der Auslegung Rechnung zu tragen.

Wir sind gerne bereit, bei der Auslegung und Sicherstellung dieser Forderungen behilflich zu sein und bitten um frühzeitige Aufforderung für eine kostenlos Beratung.

 

Mail: Regiomat AG - info@regiomat.com
Gewerbestrasse 6, CH-4105 Biel-Benken / Switzerland
Tel:   ++41-61-721'12'60
Fax:  ++41-61-722'12'66

Jump to (1 kB)Home

»Regiomat AG«